Aktionen_Ein_Herz_für_die_Ukraine1920_×_640_px_.png
Ukraine-SoforthilfeUkraine-Soforthilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Geld spenden
  3. Spendenprojekte
  4. Ukraine-Soforthilfe

Weihnachtsaktion "Ein Herz für die Ukraine"

Ansprechpartner


Ukraine-Soforthilfe

Tel: 07361 3879 333
info@drk-aalen.de

Eugen-Hafner-Str. 1
73431 Aalen

Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens. Der bewaffnete Konflikt dauert mit zunehmender Härte und Zerstörung an. Das Leid der Menschen vor Ort wird von Tag zu Tag größer.

Das Rote Kreuz unterstützt sowohl die Menschen in der Ukraine als auch deren Weg sich in Sicherheit zu bringen. Vor allem sind Geldspenden in der jetzigen Situation nützlich. Diese werden bedarfsgerecht und zielgerichtet eingesetzt. Doch auch Sachspenden werden immer wieder benötigt. Da diese eine hohe logistische Organisation erfordern, unterstützt der DRK-Kreisverband Aalen e.V. zielgerichtet Aktionen, um an Sachspenden zu kommen.

Unsere Aktionen vor Weihnachten:

  • 27.11. von 16-17 Uhr
    Aktionsstand Festplatz Hofherrnweiler/Unterrombach mit Verkauf Glühwein, Punsch und Würstchen
  • 10.12. von 08-12 Uhr
    Verkauf der "Erbsensuppe aus der Dose" auf dem Aalener Wochenmarkt
  • 17.12. von 08-12 Uhr
    Annahme von Winterjacken und Winterschuhen am DRK-Verwaltungszentrum Stadtoval (Eugen-Hafner-Straße 1, gegenüber des Aalener Kulturbahnhofs)
  • 17.12. von 08-12 Uhr
    Ukraine Aktionsstand "Ein Herz für die Ukraine" auf dem Aalener Wochenmarkt

Ab 19.12. erfolgt der Hilfstransport an die ukrainische Grenze. 
Wir transportieren hier die gespendeten Winterjacken und Winterstiefel. Zudem beinhaltet der Transport Lebensmittel, Hygieneartikel und sonstiges vor Ort benötigtes Equipment (z.B. Campingkocher). 

Geldspende

Geldspenden sind in der aktuellen Situation am besten einzusetzen. Ihre Spende wird unbürokratisch und direkt für die Betroffenen des Ukraine-Konflikts eingesetzt.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass Menschen in Not die Unterstützung erhalten, die sie wirklich brauchen.


Sie haben eine Frage?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.