Rathaus sammelt für „Rot Couture“

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Dr. Schwerdtner übergeben.

„Mode von Menschen für Menschen“ heißt das Motto des DRK-Second-Hand-Laden „Rot Couture“ in der Beinstraße. „Mode von Rathausmitarbeitern für Rot Couture“ hieß es am Mittwochvormittag als Oberbürgermeister Thilo Rentschler vier riesige Säcke gespendeter Kleidung dem DRK-Second-Hand-Laden überreichen konnte.

Als nachträgliches Geburtstagsgeschenk anlässlich des 75. Geburtstags von Dr. Eberhard Schwerdtner, 1. Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V., startete Oberbürgermeister Thilo Rentschler eine Kleidersammelaktion für den DRK-Second-Hand-Laden unter den Rathausmitarbeitern. Am Mittwochvormittag konnte die erfolgreiche Ausbeute übergeben werden. Im Second-Hand-Laden „Rot Couture“ werden gut erhaltene Kleiderspenden günstig verkauft. Mit dem Erlös wird ein Selbsthilfe-Projekt von Frauen in Togo unterstützt. Es sei die „ureigene Aufgabe“ des DRK, anderen Menschen zu helfen, erklärte der DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Wagner und erinnerte daran, dass im „Rot Couture“ auch ehrenamtliche Helfer willkommen sind, die dort Erfahrungen im Berufsleben sammeln können.

Europaweit gilt, ob Handy oder Festnetz

Servicerufnummer