Pflegesiegel übergeben

DRK-Pflegedienst Aalen erhält erneut Auszeichnung für Qualität.

v.l.n.r.: Landessozialleiterin des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg, Ulrike Würth, Pflegedienstleitung Stephanie Schneider, Altenpflegeleiter Felix Jakob.

Aalen, 25. 10. 2017

Beim Pflegefachtag „ServiceZeit“ des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg am 24. Oktober 2017 in Schwäbisch Gmünd überreichte die Landessozialleiterin des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg, Ulrike Würth, dem Pflegedienst des Kreisverbandes Aalen das „Qualitätssiegel Ambulante Pflege“. Dieses Qualitätssiegel ist seit 2008 Teil des Qualitätssicherungs-Systems des Roten Kreuzes in Baden Württemberg. Die Urkunde nahmen Stephanie Schneider und Felix Jakob stellvertretend für den Pflegedienst im Kreisverband in Empfang.

„Der Pflegedienst des Kreisverbands Aalen beweist, dass er unsere hohen Standards erfüllt“, so Ulrike Würth. Mit der Vergabe der „DRK Qualitätssiegel Ambulante Pflege“ setzen Pflegedienste und der Landesverband ihre erfolgreiche Arbeit zu besserem Qualitätsmanagement in der Pflege konsequent fort. Das bundesweit beachtete Siegel wird seit 2008 an Dienste vergeben, die sich jährlich einer Begehung durch DRK-Auditoren unterziehen und dabei einen Erfüllungsgrad in den Anforderungen von mindestens 75% erreichen. Das Qualitätssiegel stellt keinen Ersatz für externe Prüfungen (z. B. durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen) dar, sondern ist ein wichtiger Qualitäts-Check und eine sinnvolle Ergänzung der externen Überprüfungen.

„Wir verbessern kontinuierlich die Qualität unseres Pflegedienstes, ohne auf externe Prüfungen angewiesen zu sein. Außerdem gehen wir mit uns selbst häufig strenger um, als der Medizinische Dienst“, so Felix Jakob, Leiter der Altenpflege im Kreisverband Aalen. Dies bestätigt auch Gerhard Stobodzian, Projektleiter im DRK-Landesverband Baden-Württemberg: „Mit den internen Audits lernen wir im DRK voneinander und erreichen hierdurch einen untereinander vergleichbaren, guten Standard.“

Die DRK-Pflegedienste sind in ein System des gegenseitigen Austausches und kollegialer Audits einbezogen. Unter der Projektleitung des Landesverbandes führen Auditoren jährliche Begehungen in den Pflegediensten durch. Die Auditoren sind nach nationalen Standards ausgebildet und haben Pflege- und Leitungserfahrung. In der Checkliste für die Begehungen finden sich sowohl die Forderungen des Medizinischen Dienstes als auch der DIN ISO 9001:2015.

Europaweit gilt, ob Handy oder Festnetz

Servicerufnummer