KiTa „Abenteuerland“ eröffnet

Der DRK-Kreisverband Aalen e.V. eröffnete am 20. März 2018 offiziell seine neue Kindertagesstätte.

Im „Abenteuerland“ in der Gartenstraße 93 in Aalen. In drei Gruppen können ab 1. April 2018 insgesamt 50 Kinder betreut und versorgt werden.

Man kann es sich schon sehr gut vorstellen: viele kleine tappende Kinderfüße und durcheinanderplappernde Stimmchen in den neuen Räumen der DRK-Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in der ehemaligen Hofackerschule. Sie wuseln durch das „Märchen- und Entdeckerland“, basteln im Kunstraum, kommen in den Schlafräumen zur Ruhe oder gehen zum Mittagessen ins „Schlemmerland“.

Ein Abenteuerland ist die neue Kindertagesstätte in der ehemaligen Hofackerschule in vielerlei Hinsicht. Für über 150.000 Euro wurde das Gebäude in kürzester Zeit umgebaut und renoviert. Noch letztes Jahr wurde die ehemalige Hofackerschule als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Nun erstrahlen die lichtdurchfluteten frisch renovierten Räume, in weiß gestrichen und mit Sonne, Leuchtturm oder Wolken verziert. „Man sieht hier wird noch gearbeitet“, sagt Veronika Buchmann mit Blick aus dem Fenster in den Garten, in dem die Handwerker noch bei der Arbeit sind. „Was hier auf gar keinen Fall fehlt ist Kreativität. Es ist ein Abenteuer, hier einen Kindergarten mit aufbauen zu dürfen.“, fährt Veronika Buchmann, die Leitung der Kindertagesstätte, fort.

Matthias Wagner, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V., dankt vor allem Architekt Gerd Hildner und seinen Handwerkern für die rasche Umsetzung und Begleitung der Umbauarbeiten. „Mit dem heutigen Tag beginnt eine neue Ära für den Kreisverband“ erläuterte Matthias Wagner den anwesenden Gästen, denn die Interims-Kita ist die erste Kindertagesstätte die der DRK-Kreisverband Aalen betreibt. Sie wird als Übergangslösung betrieben bis im Stadtoval  das neue Verwaltungsgebäude bezogen werden kann, in dem dann die doppelt so große Kindertagesstätte „Lummerland“ für 100 Kinder betrieben wird.

Die Bildung und Erziehung von Kindern zu begleiten, ist eine wertvolle und herausfordernde Aufgabe. Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt Familien bundesweit mit über 1.440 Kindertageseinrichtungen, die von mehr als 100.000 Kindern im Alter von zwei Monaten bis 14 Jahren besucht werden. Knapp 16.000 pädagogische Fachkräfte tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, dass die Kinder sich wohlfühlen und sich voller Neugierde ihr eigenes Bild von der Welt machen. Die DRK-Kindertagesstätte Abenteuerland erweitert nun dieses Angebot und Oberbürgermeister Thilo Rentschler machte deutlich, dass er sich sehr darüber freut „mit dem DRK-Kreisverband Aalen e.V. einen neuen Stern am Kindergartenträgerhimmel begrüßen zu dürfen“. „Zirka 50 glückliche Kinder werden wir hoffentlich bald hier haben“, ergänzte Rentschler und machte klar, dass mit diesen 50 neu geschaffenen Kindergartenplätzen rund ein Viertel der in Aalen für 2018 geplanten 200 neuen Kitaplätzen verwirklicht worden seien.

Zwölf pädagogische Mitarbeiterinnen, ein Praktikant und eine Hauswirtschaftskraft kümmern sich künftig um das Wohl der Kinder. Das Kind in seiner Lebenssituation steht im Mittelpunkt des Handelns. „Abenteuerland“ steht für Vielfalt und ein Zusammenleben in gegenseitiger Anerkennung. Die Pädagogik ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung bilden die Grundlagen für das „Abenteuerland“ und prägen somit auch die Erziehungsziele und das pädagogische Handeln. Das Jahr wird interkulturell gestaltet und man orientiert sich an den Interessen der Kinder. Es wird ein Ort der Kommunikation geschaffen, wo, gemäß dem Orientierungsplan, alltagsintegrierte Sprachanregungen geschaffen werden. Für eine gute körperliche und geistige Entwicklung sowie seelische Gesundheit sind dem DRK-Kreisverband Aalen e.V. eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung, passende Lernangebote und Wohlbefinden wichtig.

Mehr Informationen zur DRK-Kindertagesstätte „Abenteuerland“ erhalten Sie unter www.drk-aalen.de/angebote/kinder-jugend/kindertagesstaette-abenteuerland. Der erste Schritt zu ihrer Wunschkita erfolgt über die zentrale Vormerkung der Stadt Aalen. Seit dem 01. März 2018 können Sie Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2018/2019 (01.09.2018 – 31.08.2019) vormerken lassen. Bei Fragen oder Unterstützung bei der Vormerkung steht Ihnen das Amt für Soziales, Jugend und Familie, Frau Czech, gerne zur Verfügung (kitavormerkung(at)aalen.de).

Europaweit gilt, ob Handy oder Festnetz

Servicerufnummer