Ehrenamtliches Engagement

Qualipass in Ellwangen verliehen.

Oberbürgermeister Karl Hilsenbek ehrte dieser Tage 31 Jugendliche für deren einjähriges ehrenamtliches Engagement und überreichte ihnen den Qualipass. Während des Schuljahres hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich für ein Einsatzgebiet zu entscheiden. Zur Auswahl standen die Eltern-Kind-Gruppe "Krabbelfix", die Mithilfe bei der Sprachförderung im Kindergarten "Arche Noah", die Hausaufgabenförderung bei der "DRK mobile Jugendsozialarbeit" oder die Altenhilfe.

Die Jugendlichen wurden von Schwester Anna Maria Walser von der Friedensschule St. Gertrudis, Uschi Jordan und Zita Forster - beide von der "mobilen Jugendsozialarbeit des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V. - in ihrem Ehrenamt begleitet. Sensibilisiert für die jeweilige Tätigkeit wurden die Jungen und Mädchen in einem Einführungskurs.

Die Erfahrungen und besonders der Beitrag und die besondere Leistung, die die jungen Menschen außerhalb ihrer Schulzeit, in ihrer Freizeit erbrachten. Nicht nur für eine Bewerbung sei dies ein Plus, sondern auch eine wichtige Erfahrung fürs Leben.

Zita Forster hob die besondere Leistung der elfjährigen Sevilay Achmet Moustafa hervor, die bereits zum zweiten Mal den Qualipass erhielt. Talente gebe es nicht nur im Bereich Musik und Sport, sondern auch im sozialen Miteinander, die früh in die richtigen Bahnen gelenkt und gefördert werden sollten.

Europaweit gilt, ob Handy oder Festnetz

Servicerufnummer