DRK-Aalen spendet Rettungswagen

Partnerschaft zwischen Satu Mare und Aalen wurde aufgebaut.

DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Wagner (l.) übergibt den RTW-Schlüssel an den Vorsitzenden des Kreisrates Satu Mare Csaba Pataki (2.v.l.) und Adrian Marc den Krankenhausdirektor des Spitalul Judeteau Satu Mare (r.).

Ende November bekam das Spitalul Judetean in Satu Mare einen Rettungswagen vom DRK-Kreisverband Aalen e.V. geschenkt.

Über 1.200 km brachte der Rettungswagen (RTW) bis Satu Mare hinter sich. Drei Ländergrenzen wurden überquert bis die Reise in Rumänien endete. Csaba Pataki, Vorsitzender des Kreisrates Satu Mare, bedankte sich bei Matthias Wagner, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V., für „das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten“. Auch der Krankenhausdirektor des Spitalul Judetean Satu Mare Adrian Marc drückte seinen Dank für den Aalener Rettungswagen aus, der künftig das Kreiskrankenhaus in Satu Mare bereichern wird. Eine Delegation des DRK-Kreisverbandes Aalen e.V. war Ende November nach Satu Mare gereist, um neben der Übergabe des RTW auch eine Partnerschaft zwischen den gelernten Pflegekräften aufzubauen. Durch diese Partnerschaft soll es künftig möglich sein, erfolgreichen jungen Pflegekräften wichtige Ausbildungsmöglichkeiten und einen Austausch zwischen Rumänien und Deutschland bieten zu können.

Europaweit gilt, ob Handy oder Festnetz

Servicerufnummer