FORTBILDUNG FÜR PFEGEKRÄFTE

Fortbildungsverpflichtung für Pflegefachkräfte


Die Fortbildungsverpflichtung für Pflegefachkäfte
untergliedert sich in vier Bereiche:

• aktuelles medizinisches und pflegerisches Wissen
• Pflegeprozessdarstellung
• aktuelle Hygienevorschriften
• Erste Hilfe

Das Angebot richtet sich speziell an Pflegefachkräfte,
welche im Rahmen der Qualitätssicherung die jährliche
Fortbildung im Bereich der Ersten Hilfe absolvieren.

Schwerpunkte in dem Fortbildungsangebot liegen in den
Bereichen Lebensrettende Sofortmaßnahmen sowie
typische Verletzungsmuster bei Notfällen im Pflegebereich.

Inhalt der Fortbildung


In vier Unterrichtseinheiten á 45 Minuten werden die
Maßnahmen in Theorie und Praxis vermittelt und im
Rahmen von Fallbeispielen in der Handlungssicherheit
gefestigt.

Die Pflegefachkraft kann nach dieser Unterrichtung:

• die Besonderheit der Durchführung bei Pflegenden
  erläutern
• die Notfallsituation einschätzen
• einen adäquaten Notruf absetzen
• Bewusstsein und Atmung eines Betroffenen überprüfen
• die stabile Seitenlage herstellen
• spezielle Notfallbilder erkennen und die erforderlichen
  Maßnahmen ergreifen (Schlafanfall, Herzinfarkt,...)
• die Herz-Lunge-Wiederbelebung durchführe
• die Maßnahmenbei Verschlucken eines Fremdkörpers
  anwenden (Bolusgeschehen)

(Kopie 2)

Jährliche Erste Hilfe Fortbildung nach MDK

Qualität und Qualitätssicherung haben in der ambulanten und stationären Pflege einen hohen Stellenwert bekommen. Aus diesem Grund prüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) auch die Einhaltung der jährlichen Fortbildungspflicht für Pflegefachkräfte von mindestens acht Fortbildungsstunden. Dies gilt für alle Pflegekräfte und nicht wie oftmals vermutet nur für einen Teil je Einrichtung. Dies wird gemäß Ergänzung zum Rahmenvertrag nach § 132 SGB V vorgegeben. Im Rahmen der MDK-Qualitätsprüfung müssen Pflegedienste auch nachweisen, dass Ihre Pflegekräfte regelmäßig in Erster Hilfe geschult werden und verbindliche Regelungen für das Verhalten in Notfällen existieren. Vor allem Wiederbelebungsmaßnahmen werden als wichtiger Bestandteil einer Fortbildung gefordert.

Weiterbildung Erste-Hilfe "Fresh-up" Pflege

Das Angebot richtet sich speziell an Pflegefachkräfte, die im Rahmen der Qualitätssicherung mit einem zweijährigen Schulungsturnus im Bereich der Ersten Hilfe teilnehmen. Schwerpunkte in diesem Fortbildungsangebot sind Wiederbelebung, Verletzungsmuster bei Notfällen im Pflegebereich sowie Lebensrettende Sofortmaßnahmen.

Das Angebot ist für Pflegefachkräfte von ambulanten Diensten, aber auch für Mitarbeiter von Pflegeheimen konzipiert.

Anmelden können Sie sich hier (Erste-Hilfe-Fortbildung für Pflegekräfte) oder hier (Erste-Hilfe-Einweisung für Pflegekräfte nach Vorgabe MDK). Sie erhalten dann Terminvorschläge und können sich direkt online anmelden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an kursanmeldung(at)drk-aalen.de oder 07361 - 951 180.

(Kopie 1)

Klaus-Dieter Sterzik

Rettungszentrum
Bischof-Fischer-Straße 121
73430 Aalen

Claudia Graf

Bischof-Fischer-Straße 121
73430 Aalen