SCHULSOZIALARBEIT AN DER HÄRTSFELDSCHULE NERESHEIM

Die DRK-Schulsozialarbeit bietet einen zusätzlichen Ansprechpartner und eine zusätzliche Vertrauensperson für alle schulischen Akteure. Im Schulalltag arbeitet die Schulsozialarbeit aktiv mit Schülerinnen und Schülern in Form von Einzelgesprächen und Beratungsgesprächen, mit Schülergruppen und ganzen Klassen in Form von Konfliktbewältigung und Klassentrainings. Je nach Bedarf arbeitet die Schulsozialarbeit eng mit anderen Institutionen zusammen und vermittelt zwischen den betreffenden Personen. Diese Tätigkeit ermöglicht frühzeitige Prävention und Intervention  seitens der Schulsozialarbeit.

EINZELFALLHILFE

Die Schulsozialarbeit bietet den Schülerinnen
und Schülern individuelle Hilfe und 
Unterstützung bei verschiedenen 
Problemsituationen in Form von Einzel-
und Beratungsgesprächen.

Alle Inhalte unterliegen der Schweigepflicht.

ARBEIT MIT SCHÜLERGRUPPEN

Die Arbeit mit Schülergruppen (präventiv oder inter-
aktiv) ermöglicht den Schülerinnen und Schülern zu lernen, wie sie konstruktiv mitKonflikten umgehen, eigenverantwortliches Handeln auf persönlicher und sozialer Ebene sowie Empathie, Toleranz, Integration gegen-
über Mitschülerinnen und Mitschülern. Zudem werden über das Schuljahr zahlreiche Präventionsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen durchgeführt.