Wohlfahrt- und Sozialarbeit des DRK. Foto: A. Zelck / DRKS
Mobile JugendarbeitMobile Jugendarbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Mobile Jugendarbeit

Jugendarbeit

Ansprechpartner


Carola Schiller

Tel: 07961 579 4912
carola.schillerdrk-aalen.de

Dalkingerstraße 24
73479 Ellwangen

Die Mitarbeiter der mobilen Jugendarbeit sind Ansprechpartner für die Jugendlichen der Wohngebiete in den südlichen Stadtteilen. Entsprechend den Arbeitsprinzipien der mobilen Jugendarbeit bieten sie einen niederschwelligen, akzeptierenden, lebensweltorientierten, vertraulichen, verlässlichen, auf Freiwilligkeit basierenden Zugang zu Beratung und Unterstützung für die Jugendlichen an. Insbesondere für benachteiligte Jugendliche, die aus marginalisierten Lebenszusammenhängen stammen, engagieren sich die Pädagogen.

Jugendliche befinden sie sich in einer schwierigen Lebensphase in der sie sich vielfältigen Anforderungen ausgesetzt sehen. Von ihnen wird in einer Zeit, in der sie selbst gefordert sind ihre Persönlichkeit herauszubilden und ihre Stellung in der Gesellschaft für sich selbst zu finden und darzustellen, erwartet, dass sie wichtige Entscheidungen für ihr weiteres Leben treffen. Sie sollen sich für einen Schul- und Berufsweg entscheiden, einen Plan für ihr Leben entwerfen und den Sinn für ihr Leben entdecken. Wir möchten dabei unterstützen!

 

 

Die Pflegeberatung des DRK.

Ansprechpartner


Tel: 07961 579 4911

Dalkinger Straße 24
73479 Ellwangen

Was wir anbieten:

Beratung und Hilfe für Jugendliche: In der komplexen Lebenssituation der Kindheit und Pubertät brauchen Jugendliche verlässliche Ansprechpartner, die sie leicht erreichen können, die ihnen unvoreingenommen und verständnisvoll begegnen, sich in ihrer Lebenswelt auskennen und sich parteilich für jeden Einzelnen einsetzen.

Kindertisch: Auf dem Weg zwischen Wohngebiet und Schule gelegen, bietet sich das Rotkreuzheim als der ideale Ort für ein verlässliches und leckeres Mittagessen an, das Montag, Mittwoch und Donnerstag von Ehrenamtlichen für die Kinder und Jugendlichen, deren Eltern dies in ihrem Lebensalltag nicht leisten können, zubereitet wird. Wir legen Wert auf einen abwechslungsreichen und ausgewogenen Speiseplan, der den kulturellen und weltanschaulichen Hintergrund unserer Zielgruppe berücksichtigt. Die Ehrenamtlichen und die Sozialpädagogin nehmen gemeinsam mit den Kindern am Mittagessen teil. Das große Mitteilungsbedürfnis der Kinder, Neuigkeiten, die unverarbeiteten Konflikte des Vormittags, Enttäuschungen über ausbleibende Erfolge oder der Jubel über gute Noten finden während des Mittagessens so in der Gemeinschaft oder bei den Erwachsenen Gehör. Sie erleben den rücksichtsvollen Umgang miteinander und die besondere Wertschätzung, wenn individuelle Menüwünsche am Geburtstag berücksichtigt werden. Viele unserer Kinder lernen durch das regelmäßige Mittagessen auch Nahrungsmittel und deren unterschiedliche Zubereitungsformen kennen, die ihnen bis dahin unbekannt waren. Die dabei entstehenden Gespräche sensibilisieren die Kinder gegenüber ihren Ernährungsgewohnheiten und erweitern ihre Akzeptanz für gesunde Ernährung.

Zusätzlich legen wir Wert auf Bildungsförderung, Jungensport und Mädchenarbeit. Verschiedene Projekte, wie sozialpädagogisch begleitete Tanzprojekte und medienpädagogische Angebote runden die mobile Jugendsozialarbeit im Goldrain in Ellwangen ab.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.